Photo von der Viadrina 1
Photo von der Viadrina 2

Zeit- und Selbstmanagement für Nachwuchswissenschaftler/-innen

Für Promovierende, besonders zu Beginn ihrer Promotion

Mittwoch, 21. November 2018 | 10.00-18.00 Uhr | AM 02

Lukas Bischof

Anmeldung

Nicht nur Promovierenden und Berufseinsteigern/-innen fällt es oft schwer, Wichtiges von Dringlichem zu unterscheiden. Hohe Kompetenz im Zeit- und Selbstmanagement ist für den erfolgreichen Abschluss einer Dissertation jedoch essentiell. Betreuer/-innen setzen einen hohen Grad an Selbststeuerung voraus und erwarten, dass Doktoranden/-innen selbstständig ergebnisorientiert arbeiten. Der Kurs vermittelt die bewährten Methoden und Hilfsmittel des Zeit- und Selbstmanagements. Diese werden Ihnen dabei helfen, Prokrastination wie auch Perfektionismus zu überwinden, Wichtiges von Unwichtigem zu unterscheiden, Arbeitsabläufe effektiver zu gestalten und die Arbeit an Ihrer Promotion mit persönlichen Entwicklungszielen und der begrenzten Ressource Aufmerksamkeit in eine produktive Übereinstimmung zu bringen.

Im Rahmen des Workshops werden die wichtigsten Themen für ein zielorientiertes, Prioritäten setzendes Selbstmanagement und eine effektive Arbeitsorganisation auf Grundlage der Erfahrungen der Teilnehmer/-innen erarbeitet und die zugrundeliegenden psychologischen Effekte erläutert. Neben psychologisch fundierten Methoden zur Zielsetzung, zur Planung sowie zur Selbststeuerung werden im Workshop verschiedene analoge und digitale Werkzeuge und Hilfsmittel wie (Online-)Kalender, nützliche Funktionen von Outlook, agiles Projektmanagement mit Trello, Apps und Tools wie BrainFocus oder RescueTime gezeigt und können direkt ausprobiert werden.