Forschungsnewsletter 03/2018

 
 

Liebe Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler,

am 24. und 25. Mai 2018 findet an der Viadrina und in Słubice eine deutsch-polnische Konferenz zur Förderung deutsch-polnischer Kooperationen für EU-Forschungsprojekte im Rahmen von Horizon 2020 statt. 

Die Philipp Schwartz-Initiative der Alexander von Humboldt-Stiftung erleichtert Hochschulen und Forschungseinrichtungen in Deutschland, gefährdete Forschende mithilfe eines Vollstipendiums in ihre Einrichtung aufzunehmen. 

Die DFG fördert Digitalisierungsvorhaben von historischen Zeitungen des deutschen Sprachgebiets.

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht zu weiteren neuen Ausschreibungen – gerne unterstützt Sie das Referat Forschung und Wissenschaftlicher Nachwuchs bei der Antragstellung. Bitte kontaktieren Sie uns!

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Lektüre!

 
 
 

Dear Researchers,

On May 24th and 25th 2018, the German-Polish Conference will take place at the Viadrina and in Słubice promoting German-Polish cooerpation in EU research funding.

The Philipp Schwartz Initiative supports the integration of threatened foreign researchers in Germany with the means of a full research scholarships.

The DFG promotes the digitalisation of historical newspapers of the German-speaking area.

Further you can find new calls for applications – the Office for Research and Graduate Education gladly supports you with the application. Please contact us!

Enjoy reading!

 
 
 
 
Aktuelles: Deutsch-polnische Konferenz – Collaborative Research in Horizon 2020

Die Konferenz zum Thema „Collaborative Research in Horizon 2020. Förderung der deutsch-polnischen Zusammenarbeit in der EU-Forschungsförderung“ soll über EU-Kooperationsprogramme informieren, Forschende beider Länder vernetzen sowie zukünftige Kooperationsprojekte im Rahmen von Horizon 2020 durch Wissensaustausch fördern.

Die Teilnehmenden können zudem im Rahmen der Veranstaltung ihre Ideen für mögliche EU-Forschungsprojekte vorstellen.

Die Konferenz findet am 24. und 25. Mai 2018 in den Partnerstädten Frankfurt (Oder) und Słubice statt. Hier finden Sie Informationen zum Programm und die Anmeldung.

Für weitere Fragen zur Veranstaltung kontaktieren Sie bitte die EU-Referentin Dr. Geny Piotti (piotti@europa-uni.de). 

 
 
 
News: German-Polish Conference – Collaborative Research in Horizon 2020

The conference on "Collaborative Research in Horizon 2020. Promoting German-Polish Cooperation in EU Research Funding" will inform about EU cooperation programs, provide a space for researchers to network, promote future cooperation projects through knowledge exchange, as well as provide answers to questions arising from the Horizon 2020.

Participants will also have the opportunity to present their ideas for possible EU research projects during the event.

The conference is public and will take place on May 24th and 25th, 2018 in the German-Polish-twin cities Frankfurt (Oder) and Słubice. Here you will find information about the program and the registration.

For further questions concerning the event, please contact the EU Research Officer Dr. Geny Piotti (piotti@europa-uni.de).

 
 
 
Aktuelle Ausschreibung: Philipp Schwartz-Initiative – Förderprogramm für gefährdete Forschende

Die Initiative der Alexander von Humboldt-Stiftung ermöglicht es Hochschulen und Forschungseinrichtungen in Deutschland, gefährdete Forschende im Rahmen eines Vollstipendiums für 24 Monate mit Verlängerungsoption aufzunehmen. Die Förderung setzt sich zusammen aus Stipendienmitteln einschließlich Nebenleistungen von insgesamt 3.500 EUR/Monat sowie aus einer einmaligen Pauschale in Höhe von 12.000 EUR für die aufnehmende Institution.

Finanziert wird diese Initiative durch das Auswärtige Amt, die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung, die  Andrew W. Mellon Foundation, die Fritz Thyssen Stiftung, die Gerda Henkel Stiftung, die Klaus Tschira Stiftung, die Robert Bosch Stiftung, den Stifterverband sowie die Stiftung Mercator.

Antragssfrist für diese Ausschreibung ist der 15. Mai 2018.

Gerne unterstützen wir Sie bei der Antragstellung. Bitte kontaktieren Sie Dr. Petra Kuhnau (kuhnau@europa-uni.de) oder Katrin Kühn-Baggette (kakuehn@europa-uni.de).

 
 
 
New Call for Applications: Philipp Schwartz Initiative – Funding programme for threatened foreign researchers

The initiative of the Alexander von Humboldt-Foundation enables universities and research institutions in Germany to host threatened foreign researchers with the means of fully funded research scholarships for a periof of 24 months. An extension is possible under a co-financing model. The grant consists of scholarship funds including benefits totaling € 3,500/month and a one-time sum of € 12,000 for the host institution.

This initiative is financed by the Federal Foreign Office, the Alfried Krupp von Bohlen and Halbach Foundation, the Andrew W. Mellon Foundation, the Fritz Thyssen Foundation, the Gerda Henkel Foundation, the Klaus Tschira Foundation, the Robert Bosch Foundation, the Stifterverband and the Mercator Foundation.

The Deadline for this call for applications is May 15th, 2018.

For further questions concerning the application, please contact Dr. Petra Kuhnau (kuhnau@europa-uni.de) or Katrin Kuehn-Baggette (kakuehn@europa-uni.de).

 
 
 
Aktuelle Ausschreibung: DFG  Digitalisierung historischer Zeitungen des deutschen Sprachgebiets

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) möchte den Zugang zu historischen Zeitungen in Deutschland erleichtern und unterstützt daher ihre systematische Digitalisierung.

Um den verschiedenen Wissenschaftsdisziplinen forschungsrelevante Bestände bereitzustellen, der bereits vorhandenen Nachfrage in der Forschung zu begegnen und einen vergleichsweise schnellen und kostengünstigen Einstieg in eine großflächige und strukturierte Digitalisierung zu gestalten, kommen sowohl originale Zeitungsbestände als auch mikroverfilmte Zeitungen als Digitalisierungsvorlagen infrage. 

Förderfähig ist eine Digitalisierung mit Volltextgenerierung (Optical Character Recognition, OCR). Nur in begründeten Ausnahmefällen können Digitalisierungsvorhaben ohne Volltexterkennung gefördert werden.

Antragsfrist für die Ausschreibung ist der 16. Oktober 2018.

Gerne unterstützen wir Sie bei der Antragstellung. Bitte kontaktieren Sie Dr. Petra Kuhnau (kuhnau@europa-uni.de) oder Katrin Kühn-Baggette (kakuehn@europa-uni.de).

 
 
 
New Call for Applications: DFG – Digitalisation of historical newspapers of the German-speaking area

The German Research Foundation (DFG) wants to facilitate the access to historical newspapers in Germany and therefore supports their systematic digitalisation.

In order to provide the various scientific disciplines with research-relevant objects, to meet existing research interests and to initiate a comparatively fast and cost-efficient start of large-scale and structured digitalisation, original newspaper stocks as well as microfilmed newspapers can be used for digitalisation projects.

Eligible for funding is the digitalisation with full text generation (Optical Character Recognition, OCR). Only in justified exceptional cases digitization projects can be promoted without full text recognition.

Deadline for application is October 16th, 2018.

For further questions concerning the application please contact Dr. Petra Kuhnau (kuhnau@europa-uni.de) or Katrin Kuehn-Baggette (kakuehn@europa-uni.de).

 
 
 
Aktuelle Ausschreibungen

Die Ausschreibungen werden monatlich ergänzt und aktualisiert: Wir stellen hier die wichtigsten und für das Fächerspektrum der Viadrina relevanten Ausschreibungen nationaler und internationaler Förderorganisationen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen für Sie zusammen.

Die neuen Ausschreibungen finden Sie auf unserer Website.

 
 
 
Calls for Applications

The calls for applications are being updated every month: We research and provide you an overview of the most important and relevant calls of national and international funding organizations, universities and other research institutions.

You can find the new calls of applications on our website.

 
 
 
Neue Publikationen

Um die Sichtbarkeit der Forschungsleistungen der Viadrina zu erhöhen, stellen wir Ihnen in jedem Newsletter die aktuellen Publikationen der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an der Viadrina vor, die neu in die Forschungsdatenbank eingegeben wurden.
 

 

 

 
 
New Publications

To improve the visibility of research activities at the Europa University Viadrina, every newsletter includes a list of new publications by Viadrina researchers which have been added to the research data base.
 

 

 

 

 

 
 
Links